Mi, 05.12.18

Filmpremiere: fairNETZt Filmclip zum gemeinschaftlichen Engagement
Im Anschluss: Dokumentar-Film: „Zeit für Utopien"
Beginn: 19.30 Uhr
Ende: 22.15 Uhr
Eintritt: Spende

Ein fairNETZt Film würdigt das zivilgesellschaftliche Engagement Lörrachs und wirbt für mehr gemeinschaftlichen Wandel.

An diesem Abend wird erstmals in der Öffentlichkeit der am 21. Oktober mit 21 Lörracher Initiativen und über 70 Darsteller*Innen gedrehter Filmclip gezeigt. Dazu gibt es Infos zu fairNETZt und zur Produktion des Films.

Der Film wurde erstellt von der noch jungen Haagener Firma Langsommer. Unterstützt wurde die Filmproduktion vom WANDELbudget der Schöpflin Stiftung, vom Nellie Nashorn und von spiel-sinn.design aus Brombach.

Für die Premiere wurde bewusst der 5. Dezember als offizieller Internationaler Tag des Ehrenamtes gewählt. „Mit diesem Film wollen wir uns bei allen Gruppen und Initiativen in Lörrach bedanken, die die Stadt bunter, vielfältiger, umweltfreundlicher und sozialer machen – und dies alles dank enormen ehrenamtlichen Einsatzes“, so Hartmut Schäfer von fairNETZt zur Zielsetzung des Films. Nach der Premiere steht der Film allen fairNETZt-Gruppen zur Verfügung. Er wird auch als Vorfilm im free cinema und bei anderen Film-Vorführungen laufen und darf gerne von anderen Stellen in der Stadt Lörrach als Beispiel und Werbung für zivilgesellschaftliches Engagement gezeigt werden.

Im Anschluß an den Premieren-Kurzfilm zeigen wir als Hauptfilm den aktuellen österreichischen Dokumentar-Film „Zeit für Utopien".

"Wir freuen uns insbesondere, wenn Sie an diesem Abend für unser Projekt und damit für das zivilgesellschaftliche Engagement in Lörrach spenden würden. Herzlichen Dank." - fairNETZt

Do, 06.12.18

Werwölfe von Düsterwald