Mi, 03.07.19

Beginn: 19.00 Uhr

Das Schweizer Steuersystem – ein Modell für Europa?
Am 10. November 2018 riefen BürgerInnen und KünstlerInnen von über 150 Balkonen und an öffentlichen Plätzen, in 25 Ländern in Europa symbolisch die Europäische Republik aus. Auch in Lörrach wurde die Einbettung der gemeinsamen Währung und des Binnenmarkts in eine europäische Demokratie gefordert.
Das European Democracy Lab stellt im Folgeprojekt Europa ja, aber wie? jetzt die Frage, was das genau bedeuten könnte. Dazu werden in grenznahen Städten in Deutschland verschiedene Aspekte einer europäischen Republik diskutiert.

Im Nachgang an die Europawahlen und des Schweizer Volksentscheids zur Steuerreform möchten wir mit Ihnen und ExpertInnen zusammen einen Diskussionsraum zum Thema des Umgangs mit Steuern in Europa eröffnen.

Kommen Sie vorbei und diskutieren Sie mit! Wie stellen Sie sich einen guten Umgang mit Steuern in Europa vor?

Als BürgerInnen investieren wir faktisch in unsere Gesellschaften durch die Abgabe von Steuern an den Staat. Daraus ergibt sich ein wichtiger Demokratieprinzip nach der Idee von “no taxation without representation”. Parlamentarisierung der EU und Steuern hängen daher zusammen, ist doch die Entscheidung über den Haushalt das nobelste Recht eines jeden Parlamentes. Ohne Steuern keine Redistribution. Die EU muss darum perspektivisch zumindest eine teilweise Steuerhoheit anstreben. Wie eine europäische Steuerhoheit aussehen könnte, die sowohl das Wohlstandsversprechen der EU für alle Mitgliedsstaaten einlöst und Steuerwettbewerb verhindert, soll zentral diskutiert werden. Dabei lohnt sich ein Blick zu dem unmittelbaren Nachbarstaat die Schweiz mit ihrem föderalen Steuersystem. In Analogie zu der bestehenden Situation in der EU sind BesucherInnen eingeladen gemeinsam zu reflektieren, was am Schweizer System gut funktioniert, was nicht und ob das ganze System oder gewisse Aspekte davon, für Europa interessant sein könnten.

Veranstalter: European Democracy Lab, Mehr Demokratie im Dreiland
Kooperationspartner: Nellie Nashorn Soziokultur gGmbH

So, 30.06.19

Breakfast Club

Do, 04.07.19

Kneipenquiz mit Dr. T