Sa, 21.11.20

mitdirohnedich
Anfang: 15.00
Ende: 16.30 Uhr
Der Besuch und die Teilnahme sind kostenfrei (wir freuen uns über Spenden)
Choreographie: Elisabeth Kaul / green flamingo project
Tänzerinnen: Tess Lucassen und Amelia Eisen

Zumeist ist Tanz einfach nur purer, scheinbar zweckfreier Ausdruck unserer Lebenslust. Es macht einfach Spaß, sich frei im Raum zu bewegen, zu hüpfen, schleichen, tippeln … zuhause, auf der Straße, im Club auf der Tanzfläche … alleine oder mit anderen … zu lauter Musik oder in der Stille. Manchmal ist Tanz auch Sport, manchmal auch Kunst. Was aber immer bleibt: Der Wert des Tanzes liegt immer im Tanzen selbst und in der Erlebnishaftigkeit begründet. Und: „Jeder Mensch ist ein Tänzer!“ (R. v. Laban). Dies hat das Projekt „Tanz in der Fläche“ stetig vor Augen und präsentiert daher zeitgenössischen Tanz für alle - nicht nur zum Zuschauen, sondern vor allem zum Mitmachen. Jeder kann und soll tanzen. Tanzen macht glücklich. Also: Everybody dance now!

Tanz in der Fläche wird gefördert vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft und dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst BW

Wie lassen sich in der heutigen Gesellschaft noch die eigenen Bedürfnisse und Wünsche mit einer Freundschaft vereinbaren, wenn sich der Individualismus immer weiter ausbreitet? In der Flut der unendlichen Möglichkeiten ist gerade die Freundschaft ein Anker, der uns hilft, den Entscheidungsdruck zu überwinden und uns Halt zu geben. Doch ab wann wird dieses Bedürfnis nach Freundschaft zum Hindernis für die eigene Selbstverwirklichung und wie lösen wir uns aus diesem Zwiespalt? Elisabeth Kaul und das green flamingo project behandeln dieses Dilemma in einer Mischung aus zeitgenössischem Tanz, Tanzimprovisation und Tanztheater.

Ein Tanztheaterstück für alle ab 10 Jahren. Im Anschluss Tanzworkshop mit den Künstlerinnen.

Eine Vorabanmeldung per E-Mail () erleichtert uns die Planung.

 

ORGANISATORISCHES

  • Es gelten die aktuellen Regelungen der Corona-Verordnung von Baden-Württemberg. Die wichtigsten Kontakt- und Hygienebestimmungen bei unseren Veranstaltungen sind:
    • Es gilt die Abstandsregelung von 1,5 m.
    • Überall im Haus und auch während der Veranstaltung auf den Sitzplätzen muss eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. (Aktuelle Corona-Verordnung.) Zum Essen und Trinken dürfen Sie diese ablegen.
    • Jeder Besucher muss seine Kontaktdaten hinterlassen. Ohne Abgabe der persönlichen Kontaktdaten kann kein Einlass gewährt werden. Das Formular zum vorab Ausdrucken und Ausfüllen gibt es direkt hier: >> Formular Kontaktdaten

 

 

 

 

Do, 19.11.20

Kneipenquiz

So, 22.11.20

Volkmar Staub