Seit mehr als 25 Jahren steht der Name Flat&Co in Lörrach für peppigen Chorgesang mit viel Groove und Swing, für jazzige Harmonien, spritzige Arrangements und einfühlsame Balladen. Was 1985 auf Initiative der Musiklehrerin Annegret Brake mit einem Dutzend Sängerinnen und Sängern und Proben in einem Wohnzimmer begann, hat sich zu einer festen Größe im Chorleben der Region entwickelt und zu einem stimmgewaltigen Klangkörper mit annähernd 50 Mitgliedern.Es war der erste Chor dieser Stilrichtung in der Regio.Den entscheidenden Schub bekam der Chor
mit der Gründung des soziokulturellen Zentrums Nellie Nashorn.

Die Jahre der drangvollen Enge in einem kalten oder überhitzten Raum im Flachsländerhof (übertönt vom Stampfen der Volkstanzgruppe im Nebenzimmer…) sowie der anschließenden Wanderschaft zwischen Proberäumen in der Gewerbeschule in Lörrach, der Volkshochschule in Weil und dem Seniorenzentrum Gevita in Lörrach hatten ein Ende!

Immer wieder hat Annegret Brake die Begegnungen mit anderen Musikern und
Musikformen gesucht: sei es bei gemeinsamen Konzerten mit Chören aus der weiteren Region, sei es bei einem Auftritt mit der Stadtmusik , der Reise und den Auftritten mit anderen Musikern aus der Region in der italienischen Partnerstadt Senigallia oder durch die Herausforderung, bei einem Gastspiel in Estland ganz neue Musik kennen zu lernen. Zum Repertoire von Flat & Co gehören unter anderem für Chor arrangierte Jazzklassiker von Manhattan Transfer sowie Kompositionen von
den Singers Unlimited, gerne acapella gesungen, ebenso gerne begleitet von
Henry Uebel und seinem Trio.

Seit Ende 2014 wird der Chor geleitet von Philippe Rayot (Basel)

Die Proben finden im Nellie Nashorn statt, wöchentlich am Dienstag um 20:00 Uhr

Kontakt:

flat-co.de